Sponsoring mit BORA-hansgrohe verlängert

Dreiundzwanzig Mal um den Äquator mit Auto Eder Kolbermoor und BORA-hansgrohe

Auto Eder Kolbermoor hat bekanntgegeben, dass die Partnerschaft mit dem deutschen UCI WorldTeam BORA-hansgrohe für ein weiteres Jahr verlängert wird. Damit besteht die Partnerschaft zwischen Auto Eder Geschäftsführer Willi Bonke und BORA-hansgrohe Teamchef Ralph Denk nun bereits seit 19 Jahren und Auto Eder Kolbermoor bleibt weiterhin exklusiver Pkw-Lieferant für das Team.

Insgesamt 23 Ford Fahrzeuge stellt das Autohaus den Profis zur Verfügung. Eine starke Mischung bestehend aus Ford S-Max, Focus, Mondeo, Kuga und unterschiedlichen Transit-Modellen, die auf alle Herausforderungen und Eventualitäten der Touren vorbereitet sind. Auch in 2019 wird jedes der Fahrzeuge etwa 40.000 Kilometer zurücklegen. Das entspricht einer vollen Runde um den Äquator. Insgesamt wird die Ford Flotte somit knapp eine Million Kilometer im kommenden Jahr auf den Straßen unterwegs sein – und in Summe dreiundzwanzig Mal den Planeten umrunden.

Das härteste Radrennen der Welt, die Tour de France, startet am 6. Juli 2019 bereits zum 106. Mal und führt die Fahrer von Brüssel bis zum Finale bei der Avenue des Champs-Elysées. Hier werden sich die Sportler sowie die Teamfahrzeuge wieder beweisen. Und maßgeschneiderte Lösungen, wie der optimierte Unterbodenschutz, sorgen gerade bei den Klassiker-Rennen wie Paris-Roubaix dafür, dass sich das Team auch unter erschwerten Bedingungen, wie ständig wechselnden Rennszenarien, Straßen- und Wetterbedingungen immer zu 100% auf die Flotte verlassen kann.

Auto Eder Kolbermoor – Partnerschaft unter Profis.

Foto (v. l.): Ralph Denk (Teamchef BORA-hansgrohe), Peter Sagan, Willi Bonke (Geschäftsführer Auto Eder Kolbermoor), Marcus Burghardt

 

Auto Eder Kolbermoor Kontakt

Ihr Partner in Kolbermoor

08031/9099-0