Der Peugeot 2008 und e-2008

mit Motoren für jeden Lebensstil

Die französische Löwenmarke Peugeot überarbeitet weiter sein Fahrzeug-Portfolio. Bereits seit Anfang 2020 ist die neuste Version des Peugeot 2008 verfügbar. Das neue Modell im schicken und komplett überarbeiteten SUV-Design überzeugt mit hochmodernen Technologien und Assistenzsystemen sowie mit einer großen Auswahl an unterschiedlichen Antriebsarten. Benziner, Diesel, Elektromotor - Nun kann jeder den Motor wählen, welcher am besten zum eigenen Leben passt.

 

Wie der Peugeot 208 basiert der Peugeot 2008 auf der neuen modularen Plattform CMP (Common Modular Platform). So wurde das City-SUV im Vergleich zum Vorgängermodell ganze 14 Zentimeter länger. Mit 4,30m Länge und 2,65m Breite bietet der 2008er ein noch großzügigeres Raumangebot, was besonders den Passagieren im Fond zugutekommt. Die neue CMP Plattform bietet noch mehr Vorteile. Der glatte Unterboden, die elektronisch gesteuerten Lufteinlässe sowie der reduzierte Rollwiderstand verbessern die Luftführung und die Aerodynamik. Dies wirkt sich wiederum positiv auf die Effizienz des SUVs aus.

Sportliches und robustes Aussehen dank neuer Peugeot Designsprache

Die neue Designsprache von Peugeot sorgt für ein markantes und robustes Aussehen. Kantige Konturen und filigrane Details setzen gekonnt Akzente. Der vertikale Kühlergrill, die nach hinten versetzte Windschutzscheibe und die dreieckige Linienführung prägen das facettenreiche Profil des Peugeot 2008. Durch die hohe Gürtellinie erhält das SUV einen robusten Charakter. Die LED-Tagfahrleuchten sowie die in drei Krallen angeordneten Rückleuchten fügen sich gekonnt in das Design mit ein. Um das bekannte Farbsortiment zu erweitern, bietet Peugeot für den 2008 drei zusätzliche Farben an. Neben der Farbe Metalliclack Orange Fusion, welche exklusiv für den Peugeot 2008 entwickelt wurde, sind die Farben Vertigo-Blau sowie Elixir Rot verfügbar.

Ausreichend Stauraum – egal mit welchem Antrieb

Ein weiterer Vorteil der CMP Plattform ist, dass alle Antriebsvarianten identische Abmessungen besitzen. Durch die modifizierte Karosserieplattform besitzt der Peugeot 2008 nun ein Kofferraumvolumen von 434 Litern und das unabhängig von der Ausstattungsvariante. Der Kofferraumboden lässt sich je nach Ausstattungslinie anpassen und in zwei Höhen einstellen. Das ermöglicht einen fast ebenen Boden bei umgeklappter Rückbank. Praktisch sind ebenfalls die zahlreichen Ablageflächen. So befindet sich Stauraum in Fächern neben den Türen, im Handschuhfach, in einer Ablage zwischen den Vordersitzen sowie in der Mittelkonsole. Diese beinhaltet zudem optional eine kabellose Ladestation für Smartphones.

Das Innere des City-SUV ist mit hochwertigen Materialien ausgestattet. Diese sind je nach Ausstattungslinie in Farbe und Details angepasst. Optisch wirkt der Peugeot 2008 elegant, hochwertig und aufgeräumt. Das SUV ist mit dem neuen PEUGEOT i-Cockpit ® ausgestattet. Dies setzt sich aus einem sportlichen und kompakten Lenkrad, einem bis zu 10“ großen HD-Touchscreen sowie einem je nach Ausstattung serienmäßigen Kombiinstrument mit 3D-Effekt zusammen. Durch dynamische und schnelle Reaktionen des Kombiinstruments verbessert sich die Reaktionszeit des Fahrers um bis zu einer halben Sekunde.

Umfangreiche Serienausstattung und große Auswahl an Zubehörpaketen

Das Armaturenbrett im Peugeot 2008 ist geprägt vom bis zu 10“ großen Touchscreen (je nach Ausstattungslinie). Darunter findet man Klaviertasten zur Bedienung von Telefon oder Navigation. Die sogenannten Toggle Switches sowie die Elemente des PEUGEOT i-Cockpit® sind so positioniert, dass der Fahrer alle Bedienelemente im natürlichen Sichtfeld hat. Optional lässt sich die Ausstattung noch einiges erweitern. So stehen eine induktive Smartphone-Ladestation, eine vernetzte TomTom® 3D-Navigation, ein gläserner Dachhimmel, das Premium-Audiosystem von Focal und vieles mehr zur Verfügung.

Neben der umfangreichen Serienausstattung sind auch einige Fahrassistenzsysteme an Board, welche man sonst nur aus höheren Fahrzeugklassen kennt. Ein Notbremsassistent mit Einschaltautomatik der Warnblinkleuchten, ein Frontkollisionswarner, eine Geschwindigkeitsregelanlage mit Geschwindigkeitsbegrenzer sowie ein Spurhalteassistent mit Lenkeingriff sind bereits ab Werk verbaut. Zusätzlich gibt es eine Verkehrsschilderkennung mit Darstellung der Geschwindigkeitsempfehlung im Kombiinstrument. Optional lässt sich der Peugeot 2008 beliebig erweitern. Ein Aktiver Toterwinkelassistent mit Lenkeingriff, ein automatischer Geschwindigkeitsregler ACC mit Spurpositionierungsassistent und vieles mehr stehen zur Verfügung.

Der Peugeot e-2008 – das vollelektrische City-SUV

Zusätzlich zu den Verbrennungsmotoren bietet Renault den 2008er in einer rein elektrischen Variante an. Der e-2008 ist mit einem Elektromotor mit 100 Kilowatt (136 PS)1) ausgestattet. Durch ein Drehmoment von 260 Newton ermöglicht der Motor eine leise und vibrationsarme Fahrt. Die große Batterie mit einer Kapazität von 50 kWh ermöglicht dem e-2008 eine Reichweite von bis zu 320 Kilometern nach WLTP.

 

Optisch gibt es im Vergleich zu den Verbrennungsmotoren kaum Unterschiede. Von außen betrachtet fallen lediglich ein paar exklusive Designelemente, wie das sich farblich ändernde Löwenemblem in der Frontpartie, die „e“-Schriftzüge an Seite und Heck sowie der Kühlergrill in Farbe der Karosserie, auf. Dank der CMP-Plattform bietet der e-2008 ein identisches Platzangebot wie die Verbrenner-Modelle.  Im Inneren informiert das neue serienmäßige 3D-Kombiinstrument des PEUGEOT i-Cockpit®. Ein besonderes Highlight bietet der leistungsstarke Heizwiderstand, der von der Batterie betrieben wird. Zudem sorgen eine Wärmepumpe und eine automatische Temperaturregelung für ein angenehmes Klima im Innenraum. Dank der verbesserten Energieeffizienz wird die Kapazität der Batterie geschont. Über die MyPEUGEOT® App lässt sich die Innentraumtemperatur steuern, sodass diese bereits vor der Fahrt reguliert wird. So steigt man im Sommer in ein gekühltes, im Winter in ein beheiztes Fahrzeug und man kann sich direkt ohne Probleme auf den Straßenverkehr konzentrieren. 

Um den e-2008 möglichst problemlos im Alltag laden zu können, stehen drei verschiedene Arten zur Verfügung. Während die Ladezeit an einer verstärkten Haushaltssteckdose (Typ Green Up™ Legrand®) ca. 16,5 Stunden beträgt, sind es bei einer Heimladestation (Wallbox) ca. 5,15 Stunden (dreiphasiges Laden, bzw. 8 Stunden bei einphasigen Laden). Noch schneller geht es an einer 100 kW-Ladesäule. Diese lädt den Peugeot e-2008 in nur 30 Minuten auf bis zu 80% der Reichweite.

Interesse geweckt?

Sie suchen nach einem schicken City-SUV mit effizienten und umweltschonenden Antrieben? Dann ist der Peugeot 2008 genau das richtige Fahrzeug für Sie. Informieren Sie sich jetzt bei unseren Peugeot-Standorten CSA Rosenheim und Autohaus Fischer Memmingen und überzeugen Sie sich selbst bei einer Probefahrt.

Peugeot-Händler der Auto Eder Gruppe

Alle Standorte der Auto Eder Gruppe

Alle Standorte anzeigen

Bildrechte: obs/Peugeot
Beispiel­fotos eines Fahr­zeuges der Baureihe. Die Aus­stattungs­merkmale des abgebil­deten Fahr­zeuges können variieren.

 

  1. Energieverbrauch in kWh/100 km kombiniert für PEUGEOT e-2008 Elektromotor mit 136 PS (100 kW): bis zu 17,82; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 0; CO2-Effizienzlabel: A+

 

Die Energieverbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden nach der neu eingeführten „Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure“ (WLTP) ermittelt (vorbehaltlich der abschließenden Homologation). Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen, gemäß amtlichem Messverfahren in der jeweils gültigen Fassung, können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen kostenlos erhältlich ist oder über www.dat.de im Internet zum Download bereitsteht.

Auto Eder Kontakt

Ihr Partner in Kolbermoor

08031/9011-30