Adaptive Abstands- und Geschwindigkeitsregelung (ACC)

Was ist die adaptive Abstands- und Geschwindigkeitsregelung?

Die Abstands- und Geschwindigkeitsregelung auch Abstandsregelautomat genannt  (ACC=Adaptive Cruise Control), bremst und beschleunigt das Fahrzeug automatisch ab.

Was übernimmt eine adaptive Abstands- und Geschwindigkeitsregelanlage?

Das Fahrzeug bremst und beschleunigt zum Beispiel im Stau oder Kolonnenverkehr selbst oder erkennt das Einscheren eines Fahrzeugs, das vor einem fährt. Durch dieses System wird eine Vielzahl an Auffahrunfällen vermieden und das „lästige“ Anfahren und Bremsen wird dem Fahrer abgenommen.

Diese Automatik ist abhängig von vorangestellten Grenzen, wie der Geschwindigkeit oder dem Sicherheitsabstand. Der Bereich vor und neben dem Fahrzeug wird dabei von Radsensoren überwacht und somit kann durch das Messen zum Vordermann ein möglicher Eingriff eingeleitet werden. Bei manchen Systemen wird das Fahrzeug auch vollständig abgebremst, ohne eine Notbremsung durchzuführen, beispielsweise in Stausituationen (ACC Stop & Go). Teilweise erklingt auch ein Warnton, um den Fahrer auf eine Gefahrensituation hinzuweisen.

Oft wird die ACC mit Lenkregelsystemen oder Spurhalteassistenten kombiniert.